Serie 

True Blood

True Blood

(Durchschnitt)
4.87
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht
Serientyp:
Serie (staffelbasiert)
Produktionsfirmen:
-
Vorhandene Staffeln:
6
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
Hilfe

Rückverweise

Auf diese Serie wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Einfluss

Parodie

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Serie angelegt von:
Serie zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

In Bon Temps, einem kleinen Nest im Louisiana, kommt es zur Begegnung zwischen dem etwa 300 Jahre alten Vampir Bill Compton und der Kellnerin Sookie Stackhouse. Die beiden verlieben sich ineinander, und obwohl Sookie der Inbegriff der Unschuld vom Lande ist, trägt auch sie die Last eines großen Geheimnisses.

Handlung

Nachdem es japanischen Wissenschaftlern gelungen ist, ein synthetisches Blut herzustellen, machen die Vampire ihre Existenz öffentlich bekannt, da sie nicht mehr auf “Lebendspenden” angewiesen sind. Bei weitem nicht alle Blutsauger waren mit dieser Entscheidung einverstanden, doch die Vampire sind sehr hierarchisch organisiert, weshalb eine Diskussion wohl nur innerhalb der Führungskaste stattgefunden hat.

In Bon Temps, einem kleinen Nest in den Südstaaten der USA, kommt es so zur Begegnung zwischen William “Bill” Compton, einem etwa 300 Jahre alten Vampir und Sookie Stackhouse, Kellnerin, Unschuld vom Lande und Gedankenleserin. Unter letzterem leidet die junge Frau zwar ziemlich, sie hat aber mittlerweile gelernt, sich im Bedarfsfall gegen das mentale Gebrüll anderer Menschen abzuschotten und ihre Fähigkeit als Gabe zu betrachten.

Als mit Bill der erste Vampir direkt nach Bon Temps kommt, empfindet Sookie es nach der ersten Überraschung als eine Wohltat, seine Gedanken nicht lesen zu können. Umgekehrt ist sie nicht empfänglich für die besonderen Hypnosefähigkeiten der Vampire.

Als die beiden sich ineinander verlieben, bleibt das natürlich nicht unbemerkt im Familien- und Bekanntenkreis der jungen Frau. Die Reaktionen sind recht unterschiedlich und spiegeln die aktuelle – extrem gespaltene – gesellschaftliche Einstellung zu Vampiren an sich wider. Doch auch Bill muss sich ständig rechtfertigen, denn der Gedanke, ein Mensch könne in der Beziehung zu einem Vampir gleichberechtigt sein, erscheint anderen Vampiren vollkommen abwegig. Sookies spezielle Gabe relativiert das zwar wieder, leicht hat es Bill dennoch nicht mit seinen Artgenossen.

Und als würde das alles nicht reichen, drängen sich weitere Gefahren in das Verhältnis des Paares. So muss Sookie lernen, es gibt nicht nur Telepathien und Vampire, es gibt anscheinend alle möglichen Arten von übernatürlichen Wesen und die sind nicht immer sehr freundlich.

Hauptcharaktere

Sookie Stackhouse (Anna Paquin) ist eine Kellnerin mit telepathischen Fähigkeiten. Sie arbeitet im Restaurant einer kleinen Stadt und ist die Hauptfigur von True Blood. Aufgrund ihrer Gabe fällt es ihr schwer, dauerhafte Bindungen zu anderen Menschen aufzubauen. Daher weckt ihr Gast Bill sofort ihr Interesse, da sie seine Gedanken nicht lesen kann. Obwohl dies damit zusammenhängt, dass Bill ein Vampir ist, entwickelt sich zwischen beiden eine Liebesaffäre, welche die gesamte Stadt gegen Sookie aufbringt. Im verlauf der Serie wird sie immer tiefer in die Welt von Monstern und übernatürlichen Kreaturen hineingezogen, welche ihre schlimmsten Albträume wahr werden lässt.

Bill Compton (Stephen Moyer) ist der Vampir, in den sich Sookie verliebt und der zweite Hauptcharakter der Serie. Er wurde im amerikanischen Bürgerkrieg gegen seinen Willen zum Vampir gemacht. Anders als andere Vampire besitzt Bill eine ungewöhnliche Hochachtung für das menschliche Leben und pflegt seine erinnerungen an die Zeit, als er selbst noch ein Mensch war. Er verteidigt seine Freundin Sookie gegen die Übergriffe seiner Artgenossen und andere Gefahren.

Sam Merlotte (p:25942) ist der Eigentümer des Restaurants Merlotte’s, in dem Sookie arbeitet. Während er anfangs durch seine Bewunderung und Loyalität gegenüber Sookie auffällt, leht er ihre Beziehung zu Bill öffentlich ab. Dennoch rettet er Bill das Leben, das er droht, im sonnenlicht zu verbrennen. Auch Sam hat übernatürliche Fähigkeiten: er kann seine Gestalt ändern. Er nutzt dies, um in der Gestalt eines Hundes über Sookie zu wachen. Sookie ist die einzige Einwohnerin von Bon temps, die um die Begabung ihres Chefs weiß.

Tara Thornton (Rutina Wesley) ist Sookies beste Freundin und Barkeeperin im Merlotte’s. Aufgrund ihrer traumatischen Kindheits-Erlebnisse fällt es Tara schwer, anderen zu vertrauen. Nachdem ihre Mutter durch einen Exorzismus erfolgreich von ihrer Alkoholsucht befreit wurde, beginnt auch Tara zu glauben, dass ihre Aggressionen gegen ihre Mitmenschen und ihre sozialen Probleme durch einen Dämon verursacht werden.

Hintergrund

Die Serie basiert auf den Sookie-Stackhouse-Romanen von Charlaine Harris. Durch ihre zahlreichen Anspielungen auf Rasissmus-Debatten oder die Behandlung sozialer Randgruppen ist die Serie gerade bei Fans komplexerer Zusammenhänge sehr beliebt. Die Charaktere sind in der Regel nicht eindimensional als gut oder böse zu bezeichnen, sondern haben allesamt neben guten Seiten auch persönliche Abgründe.

Das Vampirbild von Ture Blood orientiert sich weitestgehend an traditionellen Vorstellungen. So sterben Vampire, wenn sie Sonnenlicht ausgesetzt werden oder einen Holzpflock durch ihr Herz gerammt bekommen. Außerdem sind sie sehr empfindlich gegenüber Silberkugeln. Jedoch wird auch mit einigen Klischees gebrochen: Die Vampire in True Blood haben ein Spiegelbild, stören sich nicht an Kreuzen und sind auch nicht gegen Knoblauch allergisch.

Weiterführende Informationen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile