US 
 

Ein Richter sieht rot

The Star Chamber

abstimmen
(1 Stimme)
6.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1983-08-05
Laufzeit:
109 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
-
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Regisseur:
Produzent:
Kamera:
Schnitt:
Komponist:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
91.60.221.175
Hilfe

Filminformationen einbinden

US-Justiz-Thriller mit Michael Douglas aus dem Jahr 1983. Douglas spielt einen idealistischen Richter, dem es an die Nieren geht, dass er Kriminelle auf Grund von Verfahrensfehlern wieder laufen lassen muss. Da weiht ihn sein Kollege Benjamin Caulfield (Hal Holbrook) in ein mörderisches Geheimnis ein.

Handlung

Ein packender Justizkrimi mit prominenter Besetzung, rasanten Actionszenen und einer gehörigen Portion innerer Spannung.

Bei einer Verkehrskontrolle wird im Wagen von Arthur Cooms (Joe Regalbuto) und Lawrence Monk (Don Calfa) ein blutiger Kinderschuh gefunden – anscheinend eindeutiges Indiz dafür, dass die beiden die seit langem gesuchten Mörder eines kleinen Jungen sind. Richter Steven Hardin (Michael Douglas) leitet die Verhandlung gegen die beiden. In deren Verlauf muss er allerdings die Durchsuchung für unzulässig und damit die Beweise für nichtig erklären – ihm bleibt nur der Freispruch.

Hardin verzweifelt an der Justiz. Sein Mentor, Richter Benjamin Caulfield (Hal Holbrook), erzählt ihm von einer Geheimorganisation namens “Star Chamber”. Dort haben sich Juristen zusammengeschlossen um ihrer Meinung nach ungerechte Urteile doch noch nach ihrem Willen zu vollstrecken. Richter Hardin zögert – aber dann gibt er das Zeichen, einen professionellen Killer auf Cooms und Monk anzusetzen…

“Ein Richter sieht rot” ist ein spannender Thriller mit äußerst fragwürdiger Moral und wurde von einigen als Aufruf zur Selbstjustiz (miss-)verstanden. Abgesehen davon ist es gute, teilweise etwas brutal geratene, Unterhaltung.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile