Teil
< 3 >
NZ 

Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

The Lord of the Rings: The Return of the King

abstimmen
(353 Stimmen)
7.38
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2003-12-17
Laufzeit:
201 Minuten
Budget:
$94,000,000
Einspielergebnis:
$1,118,888,979
Sprachen (im Original):
Englisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Play

englisch

hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Deutsch

  • Sort
    Die Rückkehr des Königs
  • Sort
    Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Die Rückkehr des Königs ist der dritte und letzte Teil des Fantasy-Epos nach dem Roman von J.R.R. Tolkien. Während Frodo, Sam und Gollum mit dem Ring in Richtung Mordor unterwegs sind, beginnt die Schlacht um Gondor. Doch die Heere der Menschen sind weit unterlegen und Hoffnungslosigkeit macht sich breit.

Handlung

Der Palantir

Die Gefährten um Gandalf (Ian McKellen) machen sich nach dem Sieg über Saruman auf den Weg nach Isengart. Dort treffen sie neben den beiden Hobbits Peregrin 'Pippin' Tuk (Billy Boyd) und Meriadoc 'Merry' Brandybock (Dominic Monaghan) auch auf Baumbart (John Rhys-Davies), der ihnen erzählt, dass Saruman im Turm gefangen gehalten wird. Gandalf bittet Baumbart, ihn weiter zu bewachen.

Währenddessen entdeckt Pippin Sarumans Palantir im Wasser, ein Stein, mit dessen Hilfe Kommunikation über weite Strecken möglich ist. Saruman hatte ihn zur Verbindung zu Sauron genutzt. Gandalf nimmt den Stein schnell an sich, da er gefährlich ist. Pippin ist jedoch so von dem Stein besessen, dass er trotz Gandalfs Verbot in ihn hineinblickt. Dadurch wird Sauron auf Pippin aufmerksam und hält ihn irrtümlich für den Ringträger. Allerdings erkennt Pippin auch den drohenden Angriff auf Minas Tirith. Da Pippin nun nicht mehr sicher ist, beschließt Gandalf, ihn mit nach Minas Tirith zu nehmen, während die Gefährten in Rohan verweilen.

Minas Tirith vor dem Sturm

In Minas Tirith, der Hauptstadt Gondors, treffen die beiden auf Denethor (John Noble), dem Truchsessen von Gondor. Sie müssen feststellen, dass dieser bereits vom Tode seines geliebten Sohnes Boromir (Sean Bean) erfahren hat. Seine Trauer macht ihn uneinsichtig gegenüber Gandalfs Warnungen von dem bevorstehenden Angriff Saurons auf die Stadt. Er weigert sich auch, Rohan um Hilfe zu bitten. Vielmehr verdächtigt er Gandalf, Aragorn (Viggo Mortensen), den rechtmäßigen König von Gondor, auf den Thron hieven zu wollen.

Als Gandalf die Mutlosigkeit der gondorianischen Krieger erkennt, lässt er Pippin heimlich ein Signalfeuer entzünden, um Rohan um Hilfe zu bitten. Über eine Kette von Feuern erreicht das Signal schließlich Rohan. ch: 158 (Bernard Hill) erklärt sich nach einigen Zögern bereit, Gondor zu unterstützen und befehligt eine Heerschau in der alten Feste Dunharg. Es kommen jedoch weniger Krieger, als er erhofft hat.

Der Weg des Königs

Abends erscheint überraschend Elrond (Hugo Weaving) in Aragorns Zelt. Er hat Isildurs altes Schwert Narsil neu schmieden lassen, mit dem dieser damals Sauron den Ring vom Finger schnitt. Er fordert Aragorn auf, die Pfade der Toten zu betreten, um dort den König der Toten seinen Eid abzuringen. Eine Aufgabe, die nur der rechtmäßige König Gondors bewältigen kann. Legolas (Orlando Bloom) und Gimli (John Rhys-Davies) begleiten Aragorn auf diesem schwierigen Weg. Theoden sammelt nun seine Truppen für den Ritt nach Minas Tirith. Unter ihnen unerkannt auch Éowyn und Merry.

Gollums Plan

Mittlerweile sind Frodo Beutlin (Elijah Wood), Samweis 'Sam' Gamdschie (Sean Astin) und Gollum (Andy Serkis) nahe Minas Morgul angekommen, wo sich der Cirith Ungol, der geheime Pass nach Mordor befindet. Hilflos müssen sie mit ansehen, wie eine riesige Armee unter der Führung des Hexenkönigs von Angmar die Stadt verlässt, um Minas Tirith anzugreifen. Frodo leidet immer mehr unter der schweren Bürde des Rings. Schließlich schafft es Gollum durch einen Trick, Frodo und Sam zu entzweien. Frodo schickt Sam nach Hause und setzt seinen Weg allein mit Gollum fort. Dieser stellt ihm jedoch eine Falle, als er Frodo in eine Höhle schickt, in der die Riesenspinne Kankra lauert.

Die Schlacht beginnt

Vor Minas Tirith ist derweil ein riesiges Heer aus Orks und Trollen erschienen, denen die Verteidiger der Stadt nur wenig entgegenzusetzen haben. Zudem verbreiten die Nazgûl Angst und Schrecken unter den Verteidigern. Als Théoden mit seiner Armee eintrifft, scheint sich das Blatt jedoch zu wenden. Dann tauchen allerdings die Haradrim mit ihren Mûmakil, riesigen Kriegs-Oliphanten auf. Erst als Aragorn mit dem unbesiegbaren Heer der Toten das Schlachtfeld betritt, wendet sich das Blatt zum Guten. Aragorn hält sein Versprechen und lässt die Toten wieder frei, da sie ihren Eid erfüllt haben.

Kankra kann Frodo mit ihrem Giftstachel schwer verletzen. In diesem Augenblick erscheint Sam, der Frodo gefolgt war und kann Kankra in die Flucht schlagen. Da er Frodo jedoch für tot hält, nimmt er den Ring an sich. Als kurz darauf Orks erscheinen und Frodo mit in den Turm von Cirith Ungol nehmen, muss Sam jedoch zu seinem Entsetzen hören, dass Frodo nur betäubt ist. Es gelingt ihm, Frodo aus den Händen der Orks zu befreien.

Aragorn sammelt die überlebenden Truppen und marschiert vor das Schwarze Tor. Er hofft, auf diese Weise den Feind von Frodo abzulenken.

Entscheidung am Schicksalsberg

Unterdessen sind die beiden Hobbits am Schicksalsberg angekommen. Als Frodo jedoch den Ring in die Lava schmeißen soll, weigert er sich, da er ihn für sich behalten möchte. Da taucht plötzlich Gollum auf und beißt Frodo den Ring vom Finger. Im darauf folgenden Kampf fällt Gollum mitsamt des Rings in die Lava. Der Ring ist vernichtet. Der Schicksalsberg explodiert, Saurons Dunkler Turm ca:5230 stürzt ein und reist die dunklen Scharen mit sich in den Abgrund. Frodo und Sam werden von Gandalf und den Adlern gerettet.

Aragorn wird zum König von Gondor gekrönt, Arwen ist die Frau an seiner Seite. Die Hobbits kehren in das Auenland zurück, wo man offensichtlich keinerlei Notiz von den Ereignissen rund um den Ringkrieg mitgekriegt hat. Sam heiratet seine große Liebe Rosie Hüttinger und Frodo vollendet Bilbos Buch .

Der Abschied

Eines Tages stehen kommen Gandalf, Galadriel (Cate Blanchett) und ihr Mann Celeborn in das Auenland. Sie sind auf dem Weg zu den Grauen Anfurten, um Mittelerde für immer zu verlassen. Sie haben auch den mittlerweile alt gewordenen Bilbo Beutlin (Ian Holm) bei sich, dem die Ehre zuteil wird, die Elben nach ca:5243 zu begleiten. Die vier Hobbits begleiten sie zu den Anfurten. Dort müssen Sam, Pippin und Merry mit Schrecken erfahren, dass auch Frodo Mittelerde verlassen wird. Er hat sich von den Folgen der Verletzung durch die Nazgulklinge nie richtig erholt und seinen Platz im Auenland nach seinen Abenteuern nicht mehr gefunden. Zusammen mit den letzten Elben segelt auch er nach Valinor.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

  • Der offizielle Trailer und Teaser zu Die Rückkehr des Königs.

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile