DK 
 

Eine Leiche zuviel

Det parallelle lig

abstimmen
(11 Stimmen)
6.55
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1982-03-05
Laufzeit:
113 Minuten
Sprachen (im Original):
Dänisch
Produktionsfirmen:
-
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Quelle

Genre

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
77.184.34.118
Film zuletzt bearbeitet von:
77.185.3.31
Hilfe

Filminformationen einbinden

Die frühreife Marie-Louise verlangt von Stiefvater Allan nicht nur ständigen Sex, nun soll er sich für sie von ihrer Mutter (und somit einem Leben in Luxus) trennen. Allan wird's zuviel und drückt der Stieftochter beim Sex die Kehle zu. Als er ihre Leiche zu einer anderen Toten in den Sarg legt, scheint sein Plan perfekt. Doch ein gieriger Krematoriumsangestellter findet sie und erpresst Allan...

Handlung

Allan Berg (Jørgen Kiil) führt mit aparter und noch dazu reicher Gattin Karen (Agneta Ekmanner) nebst hübscher Stieftochter Marie-Louise (Masja Dessau) ein Leben im Luxus. Doch die 16jährige Marie-Louise nimmt den knackigen Allan hart ran. Er ist ihr Liebhaber – ob im Bett, unter der Dusche oder im Wald. Nachdem sie von ihm schwanger ist, verlangt sie die Trennung von der reichen Mama. Allan soll ihr gehören. Der besorgt es ihr ein letztes Mal und erwürgt sie. Allan hat einen raffinierten Plan. Er liest Todesanzeigen, steigt in eine Kirche ein und packt die tote – noch frisch mit seinem Gen-Code abgefüllte – Stieftochter zu einer anderen Toten in den Sarg. Alles läuft perfekt. Doch da gibt es den gierigen Krematoriumsangestellten Hans Thomsen (Buster Larsen). Der plündert die Leichen vor der Verbrennung.

Bevor er die beiden Frauen dem Feuer übergibt, behält er von Marie-Louise einen Ring und ein verräterisches Medaillon, in dem Portraits von Allan und Marie-Louise prangen. Thomsen wird durch die Fahndung in den Medien schnell fündig und erpresst von Allan Geld für den Ring. Dieser zahlt. Doch dann will Thomsen noch mehr Geld für das Medaillon. Doch diese hohe Summe würde Karen auffallen. Thomsen hätte sich nicht mit Allan anlegen sollen, denn der ist raffiniert und fasst einen genialen Plan…

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile