US, GB 
 

The Big Lebowski

The Big Lebowski

abstimmen
(92 Stimmen)
6.61
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1998-03-06
Laufzeit:
117 Minuten
Budget:
$15,000,000
Einspielergebnis:
$44,498,804
Sprachen (im Original):
Deutsch, Englisch, Hebräisch, Spanisch
Produktionsfirmen:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

englisch

Regisseur:
Produzent:
Kamera:
Komponist:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

Dieser Film verweist auf die folgenden Filme:

Verweis

Hilfe

Rückverweise

Auf diesen Film wurde in den folgenden Filmen verwiesen:

Verweis

bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
unknown
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Es sind wohl die aufregendsten Tage im fiktiven Leben des von den Coen-Brüdern geschaffenen Antiheldens schlechthin: dem „Dude“. Verbringt er eigentlich seine Zeit hauptsächlich mit Bowling, Joints und dem Cocktail White Russian, so stürzt ihn eine Verwechslung in ein Abenteuer mit Pornoproduzenten, Nihilisten und Psychopathen.

Handlung

Jeffrey Lebowski (Jeff Bridges), der eigentlich von allen nur „Dude“ genannt wird, hat seinen eigenen „Way Of Life“ gefunden: Er trifft sich mit seinen Freunden, dem aufbrausenden Vietnam-Veteranen Walter (John Goodman) und dem schüchternen Donny (Steve Buscemi), regelmäßig zum Bowling. Den Rest des Tages widmet der Post-Hippie Beschäftigungen wie Gras rauchen, Baden oder dem Trinken seines Lieblingscocktails White Russian.

Sein Leben ändert sich schlagartig, als zwei unbekannte Schläger seine Wohnung ruinieren und auf seinen geliebten Teppich urinieren. Das geht selbst für einen Gemütsmenschen wie den Dude zu weit! Da ihm klar scheint, dass er mit seinem schwer reichen Namensvetter Jeffrey Lebowski (David Huddleston) verwechselt worden sein muss, begibt er sich direkt zu eben diesem, um einen neuen Teppich von ihm einzufordern…

Anstatt ihm seinen Wunsch zu gewähren, wirft der ihn aber aus seinem Haus. Wie es der Zufall will, scheint der „Big Lebowski“ kurz darauf doch Verwendung für den Dude zu finden: Seine geliebte Ehefrau Bunny (Tara Reid) wurde offenbar von den gleichen Verbrechern entführt, die auf den Teppich urinierten. Für Bunny soll der “Dude” – gegen Bezahlung – das Lösegeld übergeben. Er willigt ein.

Aber anstatt sich an den Plan zu halten, vertraut er auf seinen cholerischen Freund Walter, der ihn überzeugt, dass die ganze Geschichte mit der Entführung nur ein Schwindel sei. So machen sich Walter und der Dude auf, um den Deal nach ihren Vorstellungen durchzuziehen: Sie packen eine Tasche voller schmutziger Unterwäsche anstelle des Geldes. Dieses gedenken sie zu behalten, um mit dem Geld und Bunny zurück zum großen Lebowski zurückzukehren… Weit gefehlt! Der Plan geht nicht auf und beschert dem Dude das Abenteuer seines Lebens: Unterwegs begegnet er dem Pornoproduzenten Jackie Treehorn (Ben Gazzara), sowie Nihilisten, diversen Psychopathen und der Fluxus-Künstlerin Maude Lebowski (Julianne Moore), die sich von ihm schwängern lassen will.

Das böse Spiel um die nicht existierende Million Dollar kann keine gutes Ende nehmen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile