US 
 

Die Indianer von Cleveland II

Major League II

abstimmen
(1 Stimme)
5.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 1994-03-29
Laufzeit:
105 Minuten
Sprachen (im Original):
Englisch
bearbeiten Hilfe

Trailer

Kein Trailer verfügbar.
Regisseur:
Autor:
Produzent:
Schnitt:
Komponist:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Produktion

Zielgruppe

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Us-amerikanische Komödie von Davis S. Ward. In diesem zweiten Teil (1989) steht die miserable Baseballmannschaft kurz vor der Verkauf. Die Spieler müssen sich also zusammen reissen und mit der Hilfe einiger neuer Spieler gelingt es ihnen schliesslich auf ihre Art und Weise dem Ziel der Meisterschaft näher zu kommen...

Handlung

Das Baseballteam Cleveland Indians startet nach ihrem überraschenden Gewinn des Endspiels gegen die Yankees in die neue Saison. Dabei muss der Coach feststellen, das viele seiner Talente wie Rick “Wild Thing” Vaughn oder Willy “Maze” Hayes den schnellen Aufstieg und den damit verbundenen Geldsegen nicht verkraftet haben. Statt Teamgeist zählen Geld und Statussymbole. Jake Taylor (Tom Berenger) ist aufgrund seiner (bereits im ersten Teil erwähnten) kaputten Kniegelenke gezwungen, den Fanghandschuh an den Nagel zu hängen und als Co-Trainer zu arbeiten.

In der Zwischenzeit wurde das Team vom ehemaligen Spieler Dorn (Corbin Bernsen, noch bekannt aus Teil 1) aufgekauft, welcher bald aus Geldmangel seinen besten Spieler, den arroganten Jack Parkman verkaufen muss. Im Gegenzug wird ein japanischer Schwertkämpfer verpflichtet, welcher sich gleich mit dem Publikumsliebling Pedro Cerrano (der zwischenzeitlich zum Buddhismus konvertiert ist) anlegt.

So verliert das Team Spiel um Spiel, bis Dorn den Verein wieder an die alte Besitzerin verkauft, die die Spieler jetzt endlich verlieren sehen will. Schon wie im ersten Teil, verfallen die Spieler in eine Trotzreaktion, vergessen ihre Differenzen untereinander und starten eine beispiellose Siegesserie.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile