DE 
 

AlleAlle

 
abstimmen
(1 Stimme)
6.00
bearbeiten Hilfe

Filmdaten

Status:
Veröffentlicht am 2007-02-12
Laufzeit:
86 Minuten
Sprachen (im Original):
Deutsch
Produktionsfirmen:
Offizielle Website:
bearbeiten Hilfe

Trailer

Play

deutsch

Regisseur:
Kamera:
Schnitt:
hinzufügen Hilfe

Kategorien

Genre

Produktion

Quelle

hinzufügen Hilfe

Schlagwörter

hinzufügen Hilfe

Verweise

 Es wurden noch keine Verweise auf andere Filme festgelegt.
bearbeiten Hilfe

Alternative Titel

Für diese Sprache wurden noch keine alternativen Namen festgelegt.
Film angelegt von:
89.247.121.116
Film zuletzt bearbeitet von:
Hilfe

Filminformationen einbinden

Tragikkomödie über den geistig behinderten Hagen, der aus dem Heim zu seinem Onkel aufs Land in die ehemalige DDR ziehen muss, aber dort stattdessen auf den verwahrlosten Gerüstbauer Domühl trifft. Bald ist nicht mehr klar, wer wen mehr braucht.

Handlung

Hagen

Der geistig behinderte Hagen (Eberhard Kirchberg) muss aus seinem Heim in Berlin in ein kleines Dorf – ehemals einer der größten Militärstandpunkte der sowjetischen Armee – zu seinem Onkel ziehen. Mit dabei nur sein Haustier – eine Ratte. Statt auf seinen Onkel stößt Hagen irrtümlicherweise auf den betrunkenen Gerüstbauer Dohmühl, den er aber für seinen Verwandten hält.

Dohmühl

Domühl (Milan Peschel) lebt schon immer in dem kleinen Dorf und ist nach dem Tod seines Vaters auch Inhaber der Gerüstbaufirma und auch der riesiges Militäranlage, die sein Vater, kurz nach der Wende und vor seinem Erfrierungstod auf dem Gerüst, für eine D-Mark gekauft hatte. Seitdem schlägt sich Dohmühl mehr schlecht als recht mit der ihm vom Leben zugeteilten Aufgabe herum. Statt seine Firma aber gewinnbringend zu führen, betrinkt er sich lieber, bis er plötzlich Verantwortung für den behinderten Hagen übernehmen muss.

Ina

Ina (Marie Gruber) ist gerade aus dem Gefängnis entlassen worden und kehrt auf der Suche nach dem Leben zurück an den Ort ihrer Kindheit. Dort trifft sie in dem seit dreißig Jahren leer stehenden Haus ihrer Mutter auf Dohmühl, der dort im ersten Stock wohnt und natürlich auch auf Hagen. Dohmühl verliebt sich in sie und versucht ihr näher zu kommen. Sie widersteht aber erst, weil sie in ihm nur den Trinker sieht. Als sie aber herausfindet, dass sich Dohmühl auch ändern kann, kommen sie sich näher. Domühl entdeckt nämlich mit dem Einzug von Ina in das Haus und dem Einzug Hagens die Kostbarkeit, die in ihrem Zusammensein liegt, nachdem er zunächst erfolglos versucht hatte Hagen loszuwerden.

Die Schlägerei

Schließlich verliebt sich auch Ina in Dohmühl und sie kommen zusammen. Sie beginnen nun den echten Onkel Hagens zu suchen, finden aber nur einen Wohnwagen auf dem Land – der Onkel hat sich vor Hagens Ankunft aus dem Staub gemacht. Am Abend werden sie in eine Schlägerei in der Kneipe verwickelt und Ina muss daraufhin wieder ins Gefängnis. Dohmühl und Hagen warten aber auf der Farm, die sie inzwischen urbar machen, auf sie.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

Presseheft It Works!

Artikel bearbeiten


Empfehlungen

Alle Textinformationen auf dieser Seite sind lizensiert unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz. Für mehr Informationen, siehe bitte unter Copyright nach. Wir kooperieren mit www.moviepilot.de und tv-browser.org.
Mobile