Part
< 1 >
US 

Predator

 
vote
(43 votes)
6.09
edit Help

Movie Facts

Status:
Released on the 1987-06-12
Runtime:
107 Minutes
Budget:
$18,000,000
Revenue:
$98,235,548
Languages (original):
English, Spanish
Production Companies:
-
edit Help

Trailers

Play

english

Director:
Director of Photography:
Composer:
add Help

Categories

add Help

Plot Keywords

add Help

References

 There are no references.
Help

Referencing

This movie has been referenced in the following movies:

Reference

SpinOff

Parody

edit Help

Alternative Titles

English

  • Sort
    Primevil
  • Sort
    Alien Hunter
  • Sort
    Hunter
Movie created by:
unknown
Movie last edited by:

Predator is a big mix of science fiction, horror, action, war films and of course the muscle packed Arnold Schwarzenegger as the leader of a group of solders on a mission in to rescue a Guatemalan cabinet member from guerilla forces. Set in the jungle the group is attacked my a mysterious predator.

Handlung

Eine Spezialeinheit um Major Alan “Dutch” Schaeffer (Arnold Schwarzenegger) wird in den südamerikanischen Dschungel geschickt, um drei vermisste Politiker zu finden, deren Helikopter hinter der Grenze abgeschossen wurde und von denen seitdem jede Spur fehlt.

Hinter der Grenze abgesetzt findet die sechsköpfige Spezialeinheit neben dem abgeschossenen Helikopter auch Spuren von einem Dutzend Rebellen, die von einigen Männern mit amerikanischer Ausrüstung verfolgt worden sein müssen. Immer mysteriöser werden die Geschehnisse, als die Gruppe wenig später drei Männer einer anderen US-Spezialeinheit gehäutet und kopfüber an den Bäumen aufgehängt findet. Nachdem sie das Lager der Rebellen erreicht haben, müssen sie die Exekution einer Geisel verfolgen. Die Gruppe beschließt einzugreifen. Bei dem folgenden erbitterten Kampf werden alle Rebellen des Lagers getötet, doch die Geiseln können nur noch tot geborgen werden. Einzig Anna (Elpidia Carrillo), vermutlich eine Rebellin, hat das heftige Gefecht überlebt und wird als Gefangene mitgenommen. Das Rebellenlager entpuppt sich durch seinen enormen Waffenbestand als Posten für eine Guerillaoperation.

Die Mission ist eine andere

Schnell wird klar, dass Major Dillon (Carl Weathers) die Rettungsmission nur vorgegeben hat, um Dutch für den Kampf gegen die Guerillas zu gewinnen. Mitsamt Anna versucht sich die Einheit nun über den engen Weg zur Grenze, an den Rebellen vorbei durch den Dschungel, zu schlagen. Kurz darauf unternimmt Anna einen Fluchtversuch, bricht diesen aber ab, als Hawkins (Shane Black) von einem fast unsichtbaren Wesen verschleppt und getötet wird. Die Suche nach Hawkins endet mit dem Fund seiner organischen Überreste und Ausrüstungsteile. Ramirez (Richard Chaves), einer der Truppe, verhört Anna, kann aber mit der Äußerung, dass der Dschungel lebendig geworden ist und seinen Kameraden geholt habe, wenig anfangen.

Als ein weiteres Mitglied des Einsatzteams, Blain (Jesse Ventura), als nächstes Opfer erwählt wird, erreicht die Verzweiflung der Gruppe einen Höhepunkt. Wahllos feuern alle in den Dschungel und ein Schuss kann das unbekannte Wesen sogar verwunden und vorerst vertreiben. Für die Nacht errichtet die Gruppe eine verminte Verteidigungsstellung, da sie begriffen hat, dass dieses unbekannte Wesen Jagd auf sie macht.

Am Tag darauf ist der Leichnam von Blain spurlos verschwunden, es scheint, als ob sich der Angreifer über die Baumspitzen fort bewegt. Der nun folgende Plan, das Wesen in einem Netz zu fangen, läuft schief, Ramirez wird schwer verletzt. Die Gruppe teilt sich, um ihre Chancen zu erhöhen, doch einer nach dem anderen wird vom Wesen zur Strecke gebracht, bis nur noch Dutch und Anna am Leben sind.

Der Kampf gegen das Unbekannte

Dutch erkennt, dass bei dieser Jagd wohl niemand angegriffen wird, der unbewaffnet ist. Daher nimmt er Anna die zuvor anvertraute Waffe ab und schickt sie zum Evakuierungspunkt. Er selbst stürzt bei einem weiteren Angriff über den Rand einer Klippe in einen Fluss. Völlig erschöpft schafft er es zum Ufer. Das Wesen hat ihn bis hierhin verfolgt, kann ihn aber nicht sehen, da Dutch am ganzen Körper mit Schlamm bedeckt ist. Der Schlamm scheint die Sicht auf eine bestimmte Art zu verhindern. Vorerst entkommen, will er sein neues Wissen einsetzen, um diesen übernatürlichen Gegner zu besiegen.

Bei Anbruch der Nacht lockt er das Wesen an und mit Hilfe improvisierter Fallen gelingt es ihm, dieses auch tödlich zu verwunden. Doch als letzte Handlung kann es einen Selbstzerstörungsmechanismus aktivieren. Dutch schafft es, der gewaltigen Explosion zu entkommen und wird schließlich von einem Luftrettungsteam in Sicherheit gebracht.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet

Quellen

edit article


Similiar movies

All text information on this page is licensed under the terms of the Creative Commons License and under the GNU Free Documentation License. See Copyright for more information. We're cooperating with www.moviepilot.de and tv-browser.org.
Mobile